U16 Bezirksliga – guter zweiter Platz

Gut gemacht!

Gut gemacht!

Am Samstag fand in in Essen-Borbeck der Kampftag der Bezirksliga U16 weiblich statt. Unsere Mannschaft war minimalistisch besetzt und zusammen mit Bonner Unterstützung konnten wir leider nur vier Gewichtsklassen besetzen. Trotzdem konnten die Damen gut punkten und am Ende den zweiten Platz belegen. Zwei Siege jeweils mit 8:2 gegen DJK Eintracht Borbeck und den PSV Krefeld waren ein optimales Ergebnis. Gegen den Ligaersten 1. JC Mönchengladbach gab ein zwar eine 2:8 Niederlage, wobei zwei der Kämpfe aber erst nach langem Golden-Score verloren gingen.
Auf jeden Fall ist das eine gute Basis für den Landesentscheid des deutschen Jugendpokals am 10. Juni in Wickede!

Herzlichen Glückwunsch, Mädels!


LET in Essen Platz 3 und 5

In Essen war am Sonntag die U15 auf dem Landeseinzelturnier im Fokus. Für die Judoabteilung waren zwei Mädchen dabei. In der Klasse -40 kg konnte sich Anne Sommer im ersten Kampf gegen Hanna Kalff durchsetzen. Leider zog sie dann im Viertelfinale gegen Michelle Feldhaus den Kürzeren. In der Trostrunde konnte Anne dann gegen gegen Lizzy Kipp siegen und stand im ‘kleinen Finale’ Kira Huyzendfeld vom 1. JC Mönchengladbach gegenüber. Hier setzte sich die Erfahrung von Kira durch und so freute sich Anne über den fünften Platz.
In der Klasse -52 kg konnte Marie-Cecile Wachendorf mit zwei Siegen souverän ins Halbfinale einziehen. Dort hatte sie gegen Denise Gögü leider kein taktisches Mittel und unterlag. Im Kampf um Platz drei zeigte sie sich wieder konzentriert und erkämpfte sich den Bronzerang.

Beiden einen herzlichen Glückwunsch!


Edelmetall in Langenfeld beim KET

Herzlichen Glückwunsch!

Herzlichen Glückwunsch!

Am Sonntag machte sich eine kleine Abordnung auf den Weg nach Langenfeld. In den Altersklassen U10 und U13 traten insgesamt sechs unserer Judoka beim KET an. Dabei gab es am Ende vier Medaillen.
Zu Anfang konnte Peter Beulker bis 21,5 kg die Goldmedaille erkämpfen. Danach errangen Lars Döring und Robin Foss (beide bis 27,6 kg) jeweils die Bronzemedaille erkämpfen. In der Klasse bis 29 kg waren Johann Beulker und Ivan Vinogradov am Start. Nachdem Johann dieses Mal keinen Erfolg hatte konnte Ivan ins Halbfinale vordringen. Dort unterlag er und verletzte sich im kleine Finale. So blieb der undankbare fünfte Platz. Allen Platzierten einen herzlichen Glückwunsch!


Leonie Beyersdorf siegt in Lommel

Am Sonntag war Leonie Beyersdorf beim 27. Soeverein-Cup in Lommel (Belgien) angetreten. In einem gut besetzten Feld konnte sie sich in der ersten Runde gegen Carla Lagrange von Neupre Wallonie mit einer Wazari-Wertung durchsetzen. Im nächsten Kampf musste sie gegen Kara Mintjens von JC Hirano Brecht antreten. In der regulären Kampfzeit konnte sich keiner durchsetzen, aber bereits nach fünf Sekunden im Golden Score konnte Leonie einen schönen O Uchi Gari durchbringen und den Kampf gewinnen. Im Halbfinale wartete Oceane Clonen von Salve Bushido. Diesmal war Leonie sehr fokussiert. Bereits nach einer halben Minute führte sie mit zwei Wazari bevor sie den Kampf nach einer knappen Minute mit einem Uchi Mata vorzeitig beendete. Im Finale stand ihr dann Celia Halabi vom RJC Mons gegenüber. Gegen die ausgewiesene Bodenspezialistin Halabi (sie gewann alle anderen Kämpfen mit einem starken Sankaku) kämpfte Leonie sehr diszipliniert und konnte nach zwei Minuten eine Chance zu einem Ko Uchi Gari nutzen und einen Wazari erzielen. Mit viel Druck im Stand vermied sie die Bodenlage und konnte die Führung verteidigen.


Zweiter Kampftag der Ju-Kai Liga brachte Sieg und Niederlage

Gute Kämpfe Team!

Gute Kämpfe Team!

Heute waren unsere Kinder beim zweiten Kampftag der JuKai-Liga in Düsseldorf an der Ellerstraße unterwegs. Krankheitsbedingt geschwächt, traten unsere Kinder ohne drei Leistungsträger an.
Im ersten Kampf gegen den JC 71 Düsseldorf zeigte sich das dann auch und so ging dieser Kampf mit 2:4 verloren. Aber gut motiviert von den Coaches Marcel Fischer, Christian Hoven und Cora Steiner konnte wir uns dann im Kampf gegen den Osterather TV mit 3:2 durchsetzen. So konnten wir den Platz in der vorderen Tabellenhälfte halten. Herzlichen Glückwunsch! Weiter so.


Erster SV-Lehrgang ist zu Ende

Nach insgesamt 10 Stunden ging am Montag der erste Selbstverteidigungslehrgang des VdS Nievenheim zu Ende.
Die 12 Teilnehmerinnen erhielten dabei einen Einblick in die Grundzüge der Selbstbehauptung und der Selbstverteidigung.
Ein starkes und selbstbewusstes Auftreten sowie die Abwehr eines konkreten Angriffs mit nachfolgender Verteidigung gegen einen oder mehrere Angreifer wurden dabei intensiv trainiert.
Die Teilnehmerinnen waren mit viel Engagement bei der Sache, mussten jedoch feststellen, dass nur 90 Sekunden intensive Abwehr extrem anstrengend sein können.
Mit gestärktem Ich und einem verbesserten Abwehrverhalten können die Damen sich nun besser und selbstsicherer zur Wehr setzen, gleichwohl sie natürlich wissen, dass es hundertprozentige Sicherheit nie geben wird.


Schulfest in Allerheiligen mit VdS-Beteiligung

Erste Übungen im Boden

Erste Übungen im Boden


Am vergangenen Samstag hat unser Kooperationspartner, die Grundschule Allerheiligen, ihr diesjähriges Schulfest gefeiert. Aufgrund der guten Resonanz bei der Judo-AG wurden wir von der Schule gefragt, ob wir nicht mit einem “Judo-Mitmach-Stand” am Schulfest teilnehmen könnten. Dieser Bitte sind wir natürlich gerne nachgekommen!

So war unser FSJ-ler Marcel Fischer gestern mit einigen Helfern vor Ort und hat den Kindern der Schule einen Einblick ins Judo gegeben. Alle Beteiligten waren mit viel Spaß dabei.