U12 KMTs: Zwei Vereine – Ein starker Auftritt!

KG TG Neuss VdS Nievenheim Sieger der U12 weiblich

KG TG Neuss VdS Nievenheim Sieger der U12 weiblich

Am gestrigen Samstag fanden in Düsseldorf die Kreismannschaftsturniere der U12 weiblich und männlich statt. Aus diesem Anlass bildeten wir für beide Mannschaften eine starke Kampfgemeinschaft mit der TG Neuss. Beide Mannschaften traten hervorragend auf und konnten sich am Ende über Edelmetall freuen. In der U12 weiblich traten an: Svenja Cieslak, Anne Sommer, Pia Lebeda, Meike Zenker, Amelie Müsch, Maleen Wolf, Leonie Schäfer, Nina Steiner, Tanja Kruse und Bente Groß-Albenhausen. Am Ende der Kämpfe stand ein verdienter Erfolg, so dass sich alle Mädels über Gold freuen konnten. Herzlichen Glückwunsch!  Mehr Text…

Ferientraining für das Sportabzeichen gestartet

Reges Treiben an den Sportstätten!

Reges Treiben an den Sportstätten!

Heute fand das ersten Ferientraining für das deutsche Sportabzeichen statt. Dabei übten die Anwesenden sich im Ausdauerlauf, Weitsprung, Werfen und Kugelstoßen. Auch das Seilspringen kam nicht zu kurz. Jeden Montag und jeden Freitag treffen wir uns vor der Halle in Sportsachen und mit Laufschuhen. Das Training dauert immer von 18.00 Uhr bis gegen 19.30 Uhr und wird am Ende mit spielen abgeschlossen. Jeder der Lust hat ist willkommen und mit ein wenig üben können alle die Bedingungen für das Sportabzeichen erfüllen. Wir freuen uns über rege Teilnahme! Hinweis: Bei schlechtem Wetter findet das Training nicht statt.


Maintal Open – kleine Abordnung, großer Erfolg

Kyra auf Platz 2!

Kyra auf Platz 2!

Am ersten Ferienwochenende ging es im hessischen Maintal bei Frankfurt noch einmal um Platzierungen und Medaillen. Vier Nievenheimer Judoka machten sich auf den Weg in den Süden.
Drei davon waren an den beiden Tagen jeweils in zwei Altersklassen am Start. Am Samstag Morgen trat als erstes in der U11 Phil Simon Lukas an. In der Gewichtsklasse bis 35 kg belegte er den dritten Platz. Anschliessend gingen Kyra Brand, Leonie Beyersdorf und Jan Elias Lukas in der U14 auf die Matte. In der Klasse -40 kg errang Kyra dann zunächst einen zweiten Platz. Leonie konnte die Vorrunde gewinnen und setzte sich auch im Halbfinale und Finale durch. Sie gewann alle Kämpfe vorzeitig mit Ippon. Am frühen Abend rundete dann Jan Elias in der Klasse -34 kg den Nievenheimer Erfolg mit seinem Einzug ins Finale ab. Am Ende gab es einen guten zweiten Platz in seinem ersten U14 Turnier.
Der Sonntag begann wieder mit einem Sieg. Mit drei Siegen konnte sich Leonie sich in der U15 erneut den ersten Platz erkämpfen. Ein toller Erfolg nach der längeren Verletzungspause. Jan Elias konnte in der U12 seine Platzierung vom Vortag wiederholen und wurde Zweiter -34 kg. Auch Phil Simon konnte bis 36 kg eine dritten Platz erreichen. Trotz der wenigen Kämpfer konnten wir in der Mannschaftswertung damit Platz 16 von über 65 Vereinen erreichen. Die Maintal Open werden wir im nächsten Jahr wieder im Turnierplan haben. Ein schönes Turnier, lohnt sich.


Judo-Prüfung am letzten Freitag

10 Prüflinge und zwei Prüfer!

10 Prüflinge und zwei Prüfer!

Zehn Prüflinge traten an um die nächste Gürtelstufe zu erwerben. Die beiden Prüfer, Marc und Frank, sahen dabei gute Leistungen.Die Prüfung zum weiß-gelben Gürtel bestand Jan Olpen. Den gelben Gürtel trägt jetzt Marcel Krause.
Den orange-gelben Gürtel hat jetzt Gereon Nehls. Orange ist nun die Farbe von Rene Kloep, Hannah Braun, Dirk Lukas und Justus Stürmer. Die Prüfung zu orange-grün bestanden Anna Barabas und Jan Elias Lukas.
Als höchste Graduierung bestand Matthias Stürmer die Prüfung zum grünen Gürtel.

Allen Prüflingen herzlichen Glückwunsch!


60 VdS’ler in der Eifel – Trotz Regen gute Stimmung

Erschöpft aber zufrieden - 60 VdS*ler kurz vor der Heimfahrt!

Erschöpft aber zufrieden – 60 VdS*ler kurz vor der Heimfahrt!


Am vergangenen Wochenende machte sich eine große Abordnung des VdS auf den Weg in die Eifel, um an der diesjährigen Judo-Freizeit teilzunehmen. Wie in den letzten Jahren stieg auch heuer die Teilnehmerzahl an, so dass sich über 60 Judoka und Betreuer voller Vorfreude in die Autos setzten. Leider war uns in diesem Jahr das Wetter nicht so wohl geSONNEN, aber davon ließen wir uns nicht unterkriegen und genossen die drei Tage bei Lagerfeuer, Stockbrot, Spiel und Spaß. Die meisten waren sich einig: Das machen wir im kommenden Jahr wieder (aber hoffentlich wird die Sonnencreme dann auch gebraucht)!

Mehr Bilder es hier zu sehen.