Dritter Platz für Sara-Tamar Wolsfeld

Sara zweite von rechts!

Sara zweite von rechts!

Am Sonntag fand das Willi-Lang-Gedächtnisturnier in Duisburg statt.Sara-Tamar Wolsfeld ging in Ihrer Altersklasse U11 weiblich bis 36kg an den Start.
Die ersten zwei Kämpfe gegen Lea Nahn (DJK Eintracht Borbeck) und Lisa Krenkel (Budo Sport Kaarst) konnte Sara-Tamar vorzeizig mit Ippon gewinnen. Den dritten Kampf musste die sich mit Shido Wertung gegen Lina Vural (PSV Duisburg) und anschließend, den vierten Kampf, gegen Leonie Gaidecka (DJK Eintracht Borbeck) mit Ippon geschlagen geben.
Am Ende konnte Sara-Tamar die Bronze Medaille im Empfang nehmen. Herzlichen Glückwunsch!


Benedict Wolsfeld Nordrheinmeister

Sehr gut Benedict!

Sehr gut Benedict!

Am Samstag fanden beim 1. Godesberger JC in Bonn die Nordrhein-Einzelmeisterschaft der U13 statt.
Hierfür hatten sich Johann Beulker (3. Platz im Kreis & 3. Platz im Bezirk), Ivan Vinogradov (2. Platz im Kreis & 1. Platz im Bezirk) sowie Benedict Wolsfeld (1. Platz im Kreis & 1. Platz im Bezirk) qualifiziert.
In der Klasse -29kg gingen Johann & Ivan an den Start.
Ivan konnte sich im gegen Daiyan Ahmed (Beueler JC) & Milan Kaisers (Budosport Kaarst) nicht durchsetzen. Johann konnte sich ebenfalls gegen Phillip Pesterew (Turnclub 1889 Kreuzau) & Jonas Raschke (Post SV Düsseldorf) nicht durchsetzen. Beide schieden daher frühzeitig aus.
In der Klasse -34kg lief es für Benedict deutlich besser. Im ersten Kampf konnte Benedict eine Wazari-Wertung gegen Kieran Martin Trempeck (SSF Bonn) über die Zeit bringen. Mit Haltegriff gewann er vorzeitig den zweiten gegen Marius Vogt (Osterather TV). Im Halbfinale stand nach 2 Minuten Wettkampfzeit je eine Shido Strafe gegen Benedict & David Degtjarev (JC 1963 Kempen) auf der Wettkampftafel. Da Benedict aktiver war zog er auch dieses mal wieder im Finale ein. Hier stand zum 3. mal Trainingspartner Linus Reiße (JC 71 Düsseldorf) gegenüber. Auch dieses mal konnte Benedict eine Wazari-Wertung über die Wettkampfzeit halten. Somit kann sich Benedict Kreis- Bezirk & Nordrhein Meister 2017 nennen.
Herzlichen Glückwunsch!

Bundessichtung – Platz 7 für Caro Gottowik

Letzte Woche Samstag waren drei Mädchen nach Halle (Saale) in Sachen-Anhalt gefahren. Dort fand der diesjährige Saalpokal statt. Mädchen aus ganz Deutschland kamen dort auf die Matte um sich unter den Augen der Bundestrainerin Lena Göldi zu messen.
In der Klasse bis 48 kg konnte Carolin Gottowik in der ersten Runde Anna Stransky aus Berlin besiegen. In der zweiten Runde war Sarina Kern aus Württemberg die Gegnerin. Auch hier blieb Carolin siegreich. Jetzt wartete im Viertelfinale mit Bettina Bauer aus Bayern die Dritte der deutschen Meisterschaft. Hier konnte sie sich nicht durchsetzen und so ging es in der Trostrunde weiter. Dort traf sie auf Shirin Bruhnke aus Mönchengladbach. in einem starken Kampf konnte sie sich trotz Nasenbluten durchsetzen. Jetzt ging es darum in das kleine Finale einzuziehen. Gegen Bente Fünfgelder aus Thüringen gab es nach der regulären Kampfzeit keinen Sieger. Im Golden Score fiel erst nach zweieinhalb Minuten die Entscheidung. Leider gegen Carolin, da die Thüringerin einen Angriff mit Ura Nage konterte. So blieb in ihrem ersten Jahr in der Altersklasse ein guter siebter Platz!
Für die anderen beiden lief es nicht so gut. Bis 63 kg konnte sich Leonie Beyersdorf und Marie-Cecile Wachendorf bis 57 kg nicht durchsetzen und blieben in diesem Jahr ohne Platzierung.


BEM U13 und U13 – 3 Tickets zur Nordrheinmeisterschaft

Guter zweiter Platz für Peter!

Guter zweiter Platz für Peter!

Am heutigen Samstag fand beim MSV Duisburg die Bezirkseinzelmeisterschaft U10 & U13 statt.
Am Morgen starteten die Jungs in der Altersklasse U10.

Robin Foss (-25kg) konnte sich nicht durchsetzten & schied vorzeitig aus. Fynn Hilgemann (-27kg) zeigte gute Kämpfe, verfehlte das Podium knapp und wurde 5. Platz. Besser machte es Peter Beulker (-23kg). Nach drei vorzeitige Siege verlor Peter nur gegen den späteren Bezirksmeister. Am Ende konnte Peter stolz seine erste silberne Medaille entgegen nehmen. Am Mittag gingen in der U13 gleich 5 unserer Judoka (3x männlich & 2x weiblich) an den Start. In der Gewichtsklasse -29kg waren gleich zwei unserer Judoka vertreten. Nach einen Freilos für Johann Beulker gewann er souverän seinen Kampf und stand im Halbfinale. Ivan Vinogradov konnte sich ebenfalls nach einen Freilos und einen Sieg ins Halbfinale kämpfen. Dort standen sich beide gegenüber. Diesen Kampf konnte Ivan für sich entscheiden. Sowohl Ivan als auch Johann konnten ihre Finals anschließend gewinnen. So wurde Ivan Bezirksmeister und Johann wurde Dritter. Benedict Wolsfeld (-34kg) stand nach drei vorzeitigen Siegen im Finale gegen sein Trainingspartner Linus Reiße. Diesen Kampf konnte Benedict, wie eine Woche zuvor, wieder gewinnen und wurde ebenfalls Bezirksmeister.
Einen nicht so guten Tag erwischte Sara Wolsfeld (-36kg) & Mia Otte (-44kg). Beide schieden nach 2 Kämpfe vorzeitig aus.

Für Johann, Ivan & Benedict geht es am 07.10.2017 dann nach Bonn zur Nordrhein-Einzelmeisterschaft. Viel Erfolg auch dort!


KEM U10 und U13 mit guter Ausbeute

Gut gemacht Mädels

Gut gemacht Mädels

Am 17. September waren bei der U10 & U13 die Kreiseinzelmeisterschaft 16 unserer Judoka am Start.
In der U10 wurde Peter Beulker (-23kg) souverän Kreismeister. Zweiter Platz wurde Robin Foss (-25kg). Einen dritten Platz konnten sich Fynn Hilgemann (-27kg) & Lucas Lehmann (-40kg) sichern. Lars Döring (-29kg) & Lara Kelleher (-26kg) konnten sich leider nicht qualifizieren.

Am Mittag starteten dann die Jungs in der U13. Hierbei konnte Benedict Wolsfeld (-34kg) seine Gewichtsklasse gewinnen und wurde Kreismeister. Zweiter Platz wurde Ivan Vinogradov (-29kg). Einen dritten Platz konnten sich Johann Beulker (-29kg) & Rinat Khiyarov (-40kg) sichern. Bei den Mädels holten sich Amelie Herwartz (-30kg), Sara Wolsfeld (-36kg) & Mia Otte (-44kg) einen dritten Platz. Enya Rentergent (-33kg), Antonia Conrad (-40kg) & Ireen Krüger (-44kg) konnten dabei leider nicht aufs Podium steigen.

Für 9 unserer Kämpfer geht es dann am kommenden Samstag in Runde zwei: Die Bezirkseinzelmeisterschaft in Duisburg.

Allen Kämpfer herzlichen Glückwunsch & viel Erfolg in Duisburg!


Safari und Vereinsfest

Am Sonntagfand die alljährliche Judo-Safari statt. Mit viel Elan gingen die kleinen Judoka dabei zu Sache. Zunächst standen Springen, Laufen und Werfen auf dem Programm. Anschliessend ging es zum Judo-Wettkampfteil auf die Matte. Auch dort konnten die Eltern und Zuschauer vollen Einsatz sehen. Der künstlerische Teil stand diesmal unter dem Thema ‘Die Judo-Tiere machen Urlaub’. Die kleinen Künstler hatten dabei viele kreative Ideen zu Papier gebracht.

Am Ende des Tages gab es abgekämpfte aber stolze Judoka.

Dabei erreichten Florian Hase und Mirja Seeber den Stamm der gelben Kängurus. Ireen Krüger und Jannis Seeber sind jetzt rote Füchse. Die grüne Schlange dürfen jetzt Antonia Conrad, Timo Fernandez-Gaspar und Malte Bagh. Einen blauen Adler dürfen jetzt Lars Döring und Peter Beulker tragen. Zum Stamm der braunen Bären zählen jetzt Benn Hilgemann, Fynn Hilgemann, Mia Otte und Amelie Herwartz. Sara-Tamar Wolsfeld erreichte die höchste Punktzahl und trägt jetzt den schwarzen Panther.
Vor der Safari fand der Judo-Pentathlon statt. Krankheits- und Verletzungsbedingt waren leider nur vier Judoka dabei. Aber die waren Feuereifer dabei. Die Teilnehmer waren Philipp Sebesta, Maximilian Oehmen, Rinat Khiyarov und Dennis Nowakowski.

Beim anschliessenden Eltern-Kind raufen liessen es sich ca. 10 Paare nicht nehmen mit ihren Kindern eine Judo-Einheit zu absolvieren.

So angestrengt liessen es sich am Ende alle gut gehen und genossen das Buffet und die leckeren Burger und Würstchen. Fazit: Wer nicht dabei war, hat was verpasst!


LET in Mülheim – Erfolge in den AKs

Glückwunsch Ivan

Glückwunsch Ivan

Beim gestrigen Landessichtungsturnier der U14 und U17 in Mülheim waren fünf unserer Judoka auf der Matte. Zwei weitere konnten leider verletzungs- und krankheitsbedingt nicht antreten. Trotzdem war das reduzierte Team sehr erfolgreich. Mit vier Medaillen kamen sie nach Hause.

In der U14 waren zwei Jungs angetreten. Ivan Vinogradov konnte sich in der Klasse -31 kg die Bronzemedaille erkämpfen. Rinat Khiyarov konnte sich in der mit 22 Teilnehmern starken Klasse bis -37 kg leider nicht bis zu Schluss durchsetzen.

In der U17 waren dann drei Mädels dabei. Leonie Beyersdorf konnte die Gewichtsklasse -63 kg souverän gewinnen. Anna Samusch konnte sich in der -57 kg mit zwei Siegen bis ins Halbfinale kämpfen und Unterlag dort Jessica Scholten aus Essen. Im ‘kleinen Finale’ Blieb sie mit 2 Wazari siegreich gegen Milena Krause aus Erkenschwick. Carolin Gottowik erkämpfte sich in der -48 kg ebenfalls die Bronzemedaille.

Allen einen herzlichen Glückwunsch!