Lehrgang für Selbstbehauptung/Selbstverteidigung

Gestern startete der Lehrgang für Selbstbehauptung / Selbstverteidigung bei der Judoabteilung des VdS Nievenheim.
Unsere Trainer Frank Beyersdorf und Marc Steinfort, beide DOSB-zertifizierte Trainer für Gewaltprävention und Judo-Selbstverteidigungslehrer, empfingen dabei in einer ersten Trainingseinheit zwölf Mädchen und Frauen. In einem lockeren Wechsel aus theoretischen und praktischen Unterrichtselementen wurden die Damen an das Thema herangeführt und erhielten einen ersten Einblick in das weite Themenspektrum.
In insgesamt acht Einheiten werden Grundlagenwissen, praktische Methoden zum selbstsicheren Auftreten und mögliche Lösungen für Gefahrensituationen vermittelt.
Die Teilnehmerinnen waren mit großem Engagement dabei und wir alle freuen uns auf die weiteren Lehrgangsabende.


U15 3 fahren zur WDEM

Leonie, Marie und Anne - auf nach Münster

Leonie, Marie und Anne – auf nach Münster

Am Sonntag trafen sich die U15 zur Bezirksmeisterschaft und die U13 zum Bezirksturnier in Oberhausen. Für die Judoabteilung waren vier Teilnehmerinnen in der U15 und drei Teilnehmer in der U13 dabei.
In der Klasse -52 kg traten Marie-Cecile Wachendorf und Leonie Schäfer an. Marie-Cecile konnte sich gut bis ins Finale durchsetzen. Dort unterlag sie erst im Golden Score. Leonie kam bis ins Halbfinale und musste sich dort geschlagen geben. Im ‘kleinen Finale’ konnte sie aber noch einen drauflegen und siegte mit einem Haltegriff. So erkämpfte sie sich die Bronzemedaille. In der Klasse -36 kg gelang dies ebenfalls Anne Sommer. Amelie Müsch konnte in der Klasse -44 kg in ihrem ersten Jahr in der U15 das ‘kleine Finale’ nicht gewinnen und belegte den fünften Platz. So haben sich Marie-Cecile Wachendorf, Leonie Schäfer und Anne Sommer für die westdeutsche Meisterschaft U15 in Münster qualifiziert.
In der U13 gingen drei Jungen auf die Matte. In der -29 kg waren Ivan Vinogradov und Eliah Sommer am Start. Eliah kam bis ins Halbfinale wo er unterlag. Ivan kämpfte sich nach einer Auftaktniederlage ins kleine Finale. So standen sich die beiden dort gegenüber. Eliah behielt die Oberhand und sicherte sich die Bronzemedaille. In der Klasse -37 kg begann Rinat Khiyarov mit einer Niederlage und konnte sich dann aber über die Trostrunde ebenfalls die Bronzemedaille erkämpfen.

U18 Leonie Beyersdorf für WDEM qualifiziert

Am Samstag war in Neuss die Bezirkseinzelmeisterschaft U18. Drei unserer Jugendlichen waren dort am Start. Zunächst kämpfte Marcel Heidelberg bei den Jungen. Er musste bei seinem vierten Turnier den Erfahreneren den Vortritt lassen und schied nach zwei Niederlagen aus.
Bei den Mädchen waren Leonie Beyersdorf und Anna Samusch in der -57 kg vertreten.
Leonie konnte sich souverän gegen Johanna Hauses aus Krefeld und Lena Gierig aus Essen in Finale kämpfen. Dort kämpfte sie gegen Marina Zapros ebenfalls aus Essen. Marina ging in Führung, Leonie glich aber aus. Eine Unaufmerksamkeit reichte dann, Leonie wurde gegengedreht und lag mit einem Yuko hinten. Diesen Rückstand konnte sie nicht mehr ausgleichen und so blieb die Silbermedaille.
Anna führte einen starken Kampf gegen Anna Ehringfeld aus Haldern, konnte aber eine frühe Führung nicht mehr ausgleichen. In der Trostrunde musste sie gegen Hanife Gaman aus Kaarst antreten. In Führung liegend tauchte sie mit dem Kopf in die Matte und wurde mit Hansokumake bestraft. So wurde sie siebte.
Jetzt geht es dann für Leonie am kommenden Samstag in Herne auf der WdEM U18 weiter.


Benedict Wolsfeld mit sehr gutem Ergebnis in Osnabrück

Am Samstag fand in Osnabrück der diesjährige Crocodiles-Cup statt. Für uns war Benedict Wolsfeld in der U12 am Start. In der Gewichtsklasse -34 kg waren 45 Teilnehmer dabei. Nach einem Freilos konnte er sich gegen Adrian Keller aus Frankfurt durchsetzen. In der nächste Runde lief es nicht so gut. Im Golden Score unterlag er Leonardo Fiore von Kim Chi Wiesbaden. Zum Glück wurde dieser Poolsieger und Benedict konnte in der Trostrunde weiterkämpfen. Gegen Raphael Akoto vom TV Eilback blieb er mit einem Haltegriff siegreich. Im nächsten Kampf wartete Emil Herkommer aus Berlin. Hier konnte Benedict bereits nach 20 Sekunden mit einem schönen O Soto Gari den Kampf beenden. Jetzt ging es um die Platzierungsränge. Dort blieb er gegen Alex Fomine vom PSV Berlin mit einem Haltegriff auf der Gewinnerspur. Damit stand Benedict im ‘kleinen Finale’ gegen Adam Deliev vom UJKC Potsdam. Nach einem ausgeglichenen Kampf konnte Benedict im Golden Score die Bronzemedaille erkämpfen!


Drei Kreismeister kommen aus Nievenheim!

Heute fanden in Grevenbroich die diesjährigen Kreismeisterschaften der U15 und der U18 statt. Parallel kämpfte auch die U12 beim Rabaukenturnier. Insgesamt waren 22 Judoka aus unseren Reihen dabei auf der Matte.
In der U12 wurde Robin Foss Sieger in der Klasse -23 kg. Bis 26 kg konnte sich Ivan Vinogradov bis ins Finale kämpfen. Dort setzte er sich nicht durch und freute sich über die Silbermedaille. Mia Otte erkämpfte sich bei den Mädchen den zweiten Platz (-40 kg).Dritte Plätze belegten Johann Beulker (-26 kg), Eliah Sommer (-32 kg), Benedict Wolsfeld (-35 kg), Ian-Einar Pahl (-38 kg) und Ireen Krueger (-40 kg).
Bei der KEM U15 konnte die Judoabteilung bei den Mädchen gleich zwei Kreismeister stellen: Anne Sommer war -36 kg siegreich und Marie-Cecile Wachendorf -52 kg. Dazu gab es noch eine Silbermedaille für Leonie Schäfer (-52 kg) und eine Bronzemedaille für Amelie Müsch (-44 kg).
Zum Abschluss des Tages kämpfte die U18. Dort konnte Leonie Beyersdorf die Klasse -57 kg gewinnen und Anna Samusch wurde in der gleichen Klasse Dritte. Bei den Jungen konnte Fintan Monatte (-73 kg) ebenfalls die Bronzemedaille entgegennehmen.
Herzlichen Glückwunsch an alle Kämpfer!


Guter Start ins Wettkampfjahr 2017

Glückwunsch Marie

Glückwunsch Marie

An diesem Wochenende fand im belgischen Meeuwen-Gruitride die 14. Troffee van de Donderslag statt.

Schon traditionell nutzen unsere Wettkämpfer diese Möglichkeit ins neue Jahr zu starten. Auch in diesem Jahr fuhren mit Marie-Cecile Wachendorf und Benedict Wolsfeld zwei unserer Aktiven dort hin.

Am Ende standen zwei zweite Plätze. Wie wir finden, ein guter Start ins Jahr 2017.