Erstes Vereinstreffen in diesem Jahr

Vereinstreffen01262020
Heute fand das 1. Vereinstreffen 2020 in der Gaststätte Pizzeria Paparazzi für alle Mitglieder und deren Familienangehörigen (Väter, Mütter, Geschwister, Ehefrauen/männer usw.) statt. Mit 80 Leuten haben wir einen schönen Abend verbracht. Das Essen hat allen geschmeckt!

Vielen Dank an die unkomplizierte Bewirtung, wir kommen sehr gerne wieder.


Erfolgreiche Kreiseinzelmeisterschaften & Rabaukenturnier

KEM01252020
Am Samstag waren wir beim TV Orken beim Raubaukenturnier U13 / Kreiseinzelmeisterschaft U15 und U18. Von uns waren insgesamt vierzehn Judoka auf der Matte. Dabei gab es viele Medaillen! Beim Rabaukenturnier U13 gab es eine Goldmedaille für Bernhard Petersen und zwei Bronzemedaillen für Sarmat Stoll und Artur Dzasokhov.
Bei der Kreiseinzelmeisterschaft U15 gab es gleich fünf Medaillen: Elias Dräger und Alexander Utczyk wurden Kreismeister, Amelie Herwartz und Maja Krueger erkämpften sich Silber und Ben Hilgemann erhielt die Bronzemedaille.
Zum Schluss wurde die Kreiseinzelmeisterschaft der U18 gekämpft. Dort konnten Carolin Gottowik und Rinat Khiyarov beiden den Kreismeistertitel erkämpfen.
Herzlichen Glückwunsch!
Jetzt geht es für die U15 und die U18 am kommenden Samstag auf der Bezirksmeisterschaft weiter.

Mehr Bilder gibt’s hier: Bilder KEM 2020


Guter Jahresauftakt in Belgien

Vergangenes Wochenende starteten zwei Judoka von uns bei der ‘Troffee van de Donderslag’ in Meeuwen, Belgien in die Wettkampfsaison 2020. Am Samstag war Marie-Cecile Wachendorf in der U18 bis 63kg auf der Matte. Nach einem Freilos konnte sie im Viertelfinale Caitlin Binnendijk aus den Niederlanden nach einer halben Minute im Golden Score mit einem Uchi Mata besiegen. Im Halbfinale war Schamira Kiel von RSV Eintracht ihre Gegnerin. In einem ausgeglichenen Kampf mit Chancen auf beiden Seiten ging es wieder in den Golden Score. Nach anderthalb Minuten behielt diesmal die Gegnerin die Oberhand und so ging es für Marie-Cecile ins ‘kleine Finale’. Dort siegte sie nach einer Minute gegen Morgane Garreyn aus Belgien mit einem O Soto Gari.
Am Sonntag war unser Neuzugang Alexander Utczyk in der U13 am Start. Seinen ersten Kampf gegen seinen Gegner aus Belgien konnte er mit zwei Waza-ari (Haltegriff 17 Sek und einem anschließenden O-Soto-Gari) vorzeitig beenden.
Nach zwei weiteren vorzeitigen Siegen gegen Gegner aus den Niederlanden mit Morote-Seoi-Nage und Tai Otoshi beendete Alex das Turnier auf dem ersten Platz.
Ein sehr guter Einstieg ins neue Jahr!


Frohe Weihnachtstage und ein glückliches neues Jahr!

JCN_FroheWeihnacht_121819

Und wieder ist ein Jahr vergangen! 2019, ein Jahr mit vielen Höhepunkten, liegt fast hinter uns. Wir hatten viele schöne Stunden auf der Matte, beim Training und bei Wettkämpfen, aber auch mal traurige Gesichter nach einer Niederlage. Das alles gehört zum Judo dazu und das positive überwiegt.
Wir wünschen allen unseren Mitgliedern, groß und klein, unseren Judofreunden und der gesamten Judo-Community eine ruhige, besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Auf das wir uns im kommenden Jahr auf der Matte wieder sehen.

Euer Vorstand und das Trainerteam des JC Nievenheim


Gold und Bronze auf den Bremen Open bei den Frauen!

Created with GIMP
Vergangenes Wochenende kämpften im hohen Norden bei dem Bremen Open drei unserer Judoka. Am Morgen trat Elias Dräger in der U15 in der Gewichtsklasse bis 66 kg an. Trotz guter Kämpfe konnte er sich nicht durchsetzen und schied nach zwei Niederlagen aus.
Am Nachmittag kämpften dann Marie-Cecile Wachendorf (-63 kg) und Leonie Beyersdorf. Marie-Cecile musste in ihrem allerersten Frauen-Turnier im Viertelfinale eine Niederlage gegen Kim-Laura Plogmann aus Osnabrück einstecken. In der Trostrunde konnte sie dann zunächst gegen Nadine Vogl vom KSV Grimmen nach Rückstand den Kampf drehen und siegreich bleiben. Im Bronzekampf stand ihr Kim Smits vom Judoteam Veendam-Nord gegenüber. In einem ausgeglichenen Kampf durfte die Gegnerin nach gesundheitlichen Problemen nicht weiterkämpfen und so erhielt Marie-Cecile die Bronzemedaille.
Zeitgleich kämpfte in der Klasse -70kg Leonie Beyersdorf. Mit zwei schnellen Siegen im Viertel- und Halbfinale gegen Laura Böhm vom PSV Georgsmarienhütte und Marleen Wolter vom KSV Grimmen stand sie im Finale Demi van Beukering von Budosport Arnheim gegenüber. Mit großer Dominanz konnte Leonie nach anderthalb Minuten mit einen schönen Tani Otoshi im dritten Jahr in Folge den Turniersieg erzielen.
Herzlichen Glückwunsch!


Nievenheimer erfolgreich auf dem Muttkrate-Turnier

Am Wochenende fand beim Jülicher Judoclub e.V. das Muttkrate-Turnier statt, zu dem wir wieder eingeladen worden sind.

Am 1. Tag ging die U13 an den Start.
Den Anfang machte Robin Foss (-31kg). Nach einem Auftaktsieg, verlor Robin seinen nächsten Kampf. Im “kleinen” Finale gewann Robin aber wieder, sodass der 3. Platz sicher war.
Am Nachmittag gingen Amelie Herwartz (-44kg) & Maja Krueger (-52kg) an den Start.
Amelie konnte sich mit zwei Siegen bis ins Finale durchkämpfen ehe der Finalkampf verloren ging.
Maja konnte all Ihre Kämpfe gewinnen und wurde zurecht 1. Platz!

Heute starteten Amir Khiyarov, Maja Krueger und Ben Hilgeman.
Als erster kämpfte Amir in der U10 bis 26kg. Seinen ersten Kampf gewann er mit O-soto-otoshi und anschließendem Haltegriff. Den zweiten Kampf gewann er kampflos. Das Finale verlor er nach einem schönen Kampf durch einen Kampfrichterentscheid und wurde so zweiter.
Maja startete am Sonntag erneut in der U15, dieses mal aber bis 57kg. Ihren ersten Kampf konnte sie mit zwei Wazari-Wertungen für sich entscheiden. Im zweiten Kampf verlor sie im Boden gegen Juji-gatame. Den Kampf um Platz drei konnte sie gewinnen wieder mit zwei Wazari-Wertungen erziehlen.
Ben kämpfte in der U15 bis 60kg. Er verlor seinen ersten Kampf, nachdem er Ura-nage geworfen wurde. Im zweiten Kampf konnte er seinen Gegner werfen und gewann mit anschließendem Haltegriff. Seinen letzten Kampf verlor er.

Wir sagen vielen Dank für die Einladung und herzlichen Glückwunsch an alle Kämpfer!

Hier kommt ihr zu den Bildern vom Wochenende: Muttkrate-Turnier 2019


Elias Dräger jetzt im Bezirkskader

Elias_Bezirkskader
Bereits im Dezember 2018 schaffte Elias die Talentsichtung. Nach einigen Krankheiten dieses Jahr gelang Elias nun den letzten Schritt zum Bezirkskaderabzeichen am vergangenen Samstag. Durch sein Erfolg beim Willi-Lang Gedächtnisturnier in Duisburg, übergab Bezirkstrainer Stefan Heister folgerichtig am gestrigen Mittwoch, beim Leistungsstützpunkttraining in Mönchengladbach, Elias das Bezirkskaderabzeichen.

Herzlichen Glückwunsch Elias!