VdS mit vielen Platzierungen in Meerbusch

Am Wochenende waren trotz anderer Turniere und einiger krankheitsbedingter Absagen insgesamt 21 unserer Judoka in Meerbusch bei der Stadtmeisterschaft in allen Altersklassen aktiv. Dabei gab es tolle Ergebnisse.
Morgens war die U9 als erstes auf der Matte. Dabei konnte Jakob Grotzke (-22,1kg) alle Kämpfe gewinnen und wurde mit Gold belohnt. Fynn Hilgemann (-24,9kg) und Wolfgang Petersen (-26,0kg) erkämpften sich jeweils Bronzemedaillen.
In der U12 stand Amelie Herwartz nach drei Siegen ganz oben auf dem Treppchen. Mia Otte (-40kg) und Ireen Krüger (-44kg) sicherten sich jeweils die Silbermedaille. Sara-Tamar Wolsfeld (-36kg) erkämpfte sich Bronze. Enya-Marie Rentergent (-33kg) konnte sich leider noch nicht durchsetzen und schied vor den Medaillenrängen aus. Bei den Jungs konnten Johann Beulker (-26kg) seine Klasse gewinnen. Benedict Wolsfeld (-34kg) stand bei 20 Teilnehmern ebenfalls ganz oben. Eliah Sommer (-31kg) konnte unter den 28 TN nach einer Halbfinalniederlage noch im kleinen Finale die Bronzemedaille holen. Ben Hilgemann (-42kg) erkämpfte ebenfalls Platz drei. Robin Foss (26kg) und Ian-Einar Pahl (-37kg) kamen jeweils auf den undankbaren fünften Platz. Timo Fernandez-Gaspar (-31kg) und Bernhard Petersen (-28kg) kämpften gut, konnten sich aber nicht platzieren.
In der U15 war diesmal nur Leonie Schäfer dabei. Sie konnte -52kg die Goldmedaille erreichen.
In der U18 konnte Finten Monatte (-73kg) den Bronzerang erreichen und Anna Samusch konnte nach drei Siegen die Klasse -57kg gewinnen.
Zum Abschluss trat Johannes Färber (-66kg) bei den Senioren zum ersten Mal bei einem Turnier an. Er musste den erfahreneren Kämpfern Tribut zollen und erreichte den dritten Platz.
Sechs Gold-, zwei Silber- und sieben Bronzemedaillen. Dazu noch zwei fünfte Plätze. Ein super Ergebnis! Allen einen herzlichen Glückwunsch!


Erfolge in Belgien

Herzlichen Glückwunsch Johann

Herzlichen Glückwunsch Johann

Am Wochenende waren fünf unserer Judoka bei unseren Freunden aus Eupen zum diesjährigen Euregio-Turnier.

In der U11 konnten Mia Otte und Johann Beulker mit je drei Siegen ihre Gewichtsklassen gewinnen.

Danach waren in der U13 Ivan Vinogradov und Rinat Khiyarov auf der Matte. Nachdem Ivan mit nur einer Niederlage die Silbermedaille entgegennehmen konnte, konnte Rinat nach einem Auftaktsieg nicht weiter punkten.

In der U18 trat dann noch Anna Samusch an. Auch sie konnte mit zwei Siegen Gold gewinnen.

Allen einen herzlichen Glückwunsch!


Holten-Cup: Platz 1, 2 und 3 für den VdS

Beim diesjährigen Holten-Cup waren für uns drei Jungs in der U13 am Start. Benedict Wolsfeld war in der Klasse -34kg mit 14 Judoka auf der Matte. Nach drei Siegen stand er im Finale, das – da beide Kämpfer einen Wazari hatten – durch einen Shido-Vorteil für Benedict den Turniersieg brachte. In der Klasse -37kg war Rinat Khiyarov für die Judoabteilung aktiv. Er konnte sich mit zwei Siegen ins Finale kämpfen. Dort geriet er im Boden in eine Haltegriff und konnte sich nicht mehr befreien. Damit hatte er die Silbermedaille. Der dritte im Bunde war Ivan Vinogradov. Er konnte -29kg die Bronzemedaille erringen.
Herzlichen Glückwunsch an die Drei!


Bundessichtung in Backnang: Bronze für Carolin Gottowik

An diesem Wochenende fand in Backnang (Baden-Württemberg) das Bundessichtungsturnier für die Altersklasse U15 statt. Für die Judoabteilung waren drei Mädels mit dabei. In der mit 29 Teilnehmerinnen stärksten Klasse -48kg konnte Carolin Gottowik mit drei Siegen in Halbfinale einziehen. Dort unterlag sie sie Sarah Birkigt von Kim Chi Wiesbaden. Im Kampf um Platz drei konnte sie sich dann gegen Leticia Jung von der SUA Witten durchsetzen und verdient die Bronzemedaille in Empfang nehmen. Marie-Cecile Wachendorf startete mit einer Niederlage in der Klasse -52kg ins Turnier. In der Trostrunde konnte sie dann drei Kämpfe siegreich gestalten und stand dann im ‘kleinen Finale’. Hier gelang es ihr nicht mehr sich durchzusetzen und so blieb der undankbare fünfte Platz. In der Klasse -36kg war dann noch Anne Sommer auf der Matte. Sie fand nicht richtig in das Turnier und schied nach zwei Niederlagen aus.


Rheinland Open ein toller Erfolg

Rinat freut sich über Platz 3!

Rinat freut sich über Platz 3!

Am Wochenende fanden die Rheinland Open in Mönchengladbach statt. Das anspruchsvolle Turnier brachte bei den U15 und U18 viele gute Platzierungen. Rinat Khiyarov war bis -37 kg dabei. Mit zwei sauberen Siegen gegen Jan Schwambacher aus Kerpen und Ivan Romanov aus Wesseling war er im Halbfinale. Dort wartete Maximilian Murawski vom Bühler Turnverein. Mit Ippon gewann der spätere Turniersieger gegen Rinat und so ging es ins ‘kleine Finale’. Dieses konnte er mit zwei Wazari gewinnen und sich über die Bronzemedaille freuen.
Die Mädchen waren zu dritt. Für Carolin Gottowik in der Klasse -48 kg lief es optimal. Nach Siegen gegen Nour Khammar aus Leverkusen, Saskia Rönning aus von Hertha Walheim und Ina Schild vom JC Hennef konnte sie im Finale Juliette Karim vom TC Kreuzau ebenfalls besiegen und die Goldmedaille in Empfang nehmen. In der Klasse -52 kg waren gleich zwei Athletinnen aus der Judoabteilung am Start: Sowohl Marie-Cecile Wachendorf als auch Leonie Schäfer traten an. Marie-Cecile kämpfte sich mit Siegen gegen Maja Halfmann aus Burscheid und Isabel Flosdorf vom JC Langenfeld ins Finale. Dort musste sie sich Gina Bennani vom Beueler JC geschlagen geben und freute sich über die Silbermedaille. Leonie gewann zunächst gegen Merle Orzol von der DJK Eintracht Borbeck und unterlag der späteren Siegerin Gina Bennani aus Bonn im Halbfinale. Im Kampf um Platz drei konnte sie dann gegen Maja Halbmann leider nicht mehr zulegen und so blieb ihr nur der undankbare Platz 5. Bei den U18 konnte Leonie Beyersdorf den zweiten Platz belegen. Marcel Heidelberg konnte sich einen 5. Platz erkämpfen. Fintan Monatte konnte sich leider nicht ganz vorne platzieren.

Allen VdS-Judoka einen herzlichen Glückwunsch!


Erster Kampftag der Ju-Kai Liga mit Sieg und Niederlage!

Da wächst was heran!

Da wächst was heran!

Bereits am Montag trafen wir beim ersten Kampftag der Ju-Kai Liga auf den JJC Düsseldorf und der Post SV Düsseldorf.
Insgesamt sind wir mit 15 Jungen und Mädchen nach Düsseldorf gefahren.

In der ersten Begegnung trafen wir auf den vorjahresdritten JJC Düsseldorf. Hier lief es direkt gut für uns: Johann Beulker, Benedict Wolsfeld, Ben Hilgemann und Eliah Sommer konnten ihre Kämpfe gewinnen. Peter Beulker erkämpfte noch ein Unentschieden. Am Ende konnte wir so die erste Begegnung mit 4:2 gewinnen. Direkt im Anschluss trafen wir auf den Vorjahressieger Post SV Düsseldorf. Hier war es deutlich schwerer für uns. Nur Eliah Sommer konnte seinen Kampf gewinnen und Benedict Wolsfeld ein Unentschieden erkämpfen. Das führte dazu das diese Begegnung mit 5:1 für den Post SV Düsseldorf ausging. Die 3. Begegnung konnte der Post SV Düsseldorf dann noch deutlich mit 6:1 gegen den JJC Düsseldorf gewinnen.


Willich Open mit starker VdS-Beteiligung

Erfolgreiche 3

Erfolgreiche 3

Am letzten Wochenende fuhr eine große Abordnung nach Willich zu den traditionsreichen Willich Open, zu denen wir schon seit ein paar Jahren vom Ausrichter, dem DJK VfL Willich, eingeladen werden. In allen Altersklassen waren unsere Judoka auf der Matte und erfolgreich. Am Samstag startete die Altersklasse U13. Dort konnte Amelie Herwartz in der Klasse -28 kg die Goldmedaille erkämpfen. Dazu erkämpfte sich Ivan Vinogradov -29 kg nach drei Siegen den zweiten Platz. Benedict Wolsfeld konnte -34 kg ebenfalls die Silbermedaille erkämpfen, genau so wie Enya Rentergent (-30 kg)und Ireen Krüger 8-44 kg). Rinat Khiyarov (-36 kg) konnte sich Bronze sichern und Ben Hilgemann konnte sich in der Klasse -43 kg diesmal nicht bis in die Medaillenränge kämpfen.

Am Sonntag war dann die U10, die U15 und die U18 an der Reihe. In der U10 erkämpfte sich am Morgen zunächst Jakob Grotzke -25 kg die Silbermedaille. In der U15 war bei den Mädchen Leonie Schäfer -52 kg angetreten. Sie konnte dort die Bronzemedaille sichern. Bei den Jungen in dieser Altersklasse konnte Julius Bongartz +66 kg alle Kämpfe gewinnen und die Goldmedaille entgegen nehmen. Rinat Khiyarov konnte -37 kg erneut die Bronzemedaille erreichen. Zum Schluss trat die U18 auf die Matte. Marcel Heidelberg erreichte -60 kg Platz 3 und die Bronzemedaille. In der Klasse -57 kg bei den Damen waren Anna Samusch und Leonie Beyersdorf aktiv. Leonie konnte alle Kämpfe souverän gewinne und Anna sich danach auf den zweiten Platz kämpfen.
Allen einen herzlichen Glückwunsch!